Jobben, igitt.

Veröffentlicht: 23. April 2007 in Job

Es ist ja nun wirklich nichts Neues, dass man sich Praktika, speziell im Medienbereich, leisten können muss, aber was die Woche in Australien da veranstaltet, ist so gar nicht mehr im Sinne des Erfinders. Bin gespannt, wann sich die ersten Medien dafür bezahlen lassen, damit man dort vom ersten Tag an praktisch all das anwenden darf, was man schon gelernt hat. Für mindestens drei Jahre Praktikumszeit, und bitte: keine Jobs nebenher, wir wollen Ihre ganze Hingabe.

PRAKTIKUM bei der WOCHE

Die besten Chancen auf ein Praktikum haben Sie, wenn Sie

* mindestens drei Monate Zeit haben.
* bereits Praktika in Zeitungsverlagen absolviert haben und schon Berichte veröffentlicht haben.
(Sie arbeiten vom ersten Tag an als vollwertiger Redakteur mit!)
* auch außerhalb der deutschen Semesterferien Zeit haben.

Das Praktikum bei der WOCHE wird nicht bezahlt. Die Kosten für Flug, Kost, Logis und Fahrtkosten in Sydney müssen die Praktikanten selbst aufbringen.

Korrespondentenstellen (Praktikantenstellen) in Melbourne, Brisbane und Adelaide auf Anfrage.

Bewerben Sie sich bitte nur, wenn Sie genügend finanzielle Mittel haben, das Praktikum ohne „Jobben“ ableisten zu können. Interessenten wenden sich frühzeitig per E-Mail oder per Post an:

Die Woche in Australien
Ludger Heidelbach
PO Box 273
Bankstown NSW 1885
Australia

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s