NYC V. Home is where the heart is.

Veröffentlicht: 17. Oktober 2007 in Travel
Schlagwörter:

Erkenntnis des Tages:
Asiaten schlurfen sogar beim Joggen und Kinderschaukeln trainieren die Bauchmuskulatur.

Bin ein bisschen out of order und muss mir zunaechst mal mit viel Wasser und einer Kopfschmerztablette behelfen, sitze dann aber am Fenster mit Curtis‘ Powerbook, waehrend er drei Schritte weiter komponiert. Very cosy, morgens um 8 (mehr Schlaf ging nicht). Gegen elf kann der Tag dann endlich kommen. Das tut er auch – und wie.

Perfekter Einstieg: Grosse Karamell-Macchiato und Apfel-Walnuss-Muffin vom 11th-Street-Cafe direkt gegenueber, das hinreissende Laecheln vom Mann hinter dem Tresen gibt’s gratis dazu. Es bleibt nicht das einzige, ich erlebe selten so offene und froehliche Menschen wie hier. Kein Wunder, dass ich mich von der ersten Minute an fuehle wie zuhause und nun meinerseits das Laecheln nicht mehr aus dem Gesicht kriege.

Mit unuebersehbarem Grinsen und Lieblingsmusik aus dem ipod schlendere ich also am Pier bis ganz runter zum Battery Park an der Suedspitze Manhattans. Halte an, wo’s mir passt – zum Beispiel im riesigen Wintergarten im World Financial Center, gerade rechtzeitig fuer eine Modern-Dance-Auffuehrung. Weiter geht’s dann mit der Faehre nach Staten Island und zurueck, als Wasserratte kann ich der Versuchung nicht widerstehen. Danach zu Fuss zu Wall Street, New York Stock Exchange und Federal Monument, die alten Grabsteine auf dem Friedhof der Trinity Church inspizieren und bevor ich es mich versehe, habe ich den ganzen Tag verspaziert. In meinen Augen die definitiv beste Art, andere Staedte zu entdecken.

Was unter dem Strich von den unfassbar vielen Eindruecken bleibt, sind vor allem zwei Dinge. Erstens: Das Gefuehl, dass ich unbedingt fuer eine Weile in New York leben muss, und zwar moeglichst bald. Mal schauen, wie ich das am Besten anstelle. Zweitens: Plattfuessse. Ist aber nicht weiter schhlimm, die Jungs muessen mich dann eben tragen, wenn wir heute abend ausgehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s