No graphics, please.

Veröffentlicht: 3. September 2008 in Family & Friends
Schlagwörter:,

Mein Opa. Schon wieder. Als Oma gestern frisch duftend aus der Dusche kam, setzte sie sich im Wohnzimmer splitterfasernackt in ihren Lieblingssessel, um „noch ein bisschen zu trocknen“, wie sie sich ausdrückte. Zehn Minuten später rückten wir ihr dann mit Klamotten zu Leibe, was Opa zu einem entrüsteten Einwand veranlasste: „Ha, jetzt lasst sie doch in Ruhe! Mir gefällt’s, wenn sie da so sitzt!“

Bilder, raus aus meinem Kopf.

Advertisements
Kommentare
  1. goodytales sagt:

    Entzückend, ehrlich!

  2. […] Opa lässt sich erst gut gelaunt von mir ins Nachthemd helfen und kriegt dann langsam die Kurve: […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s