Happy Huldigung.

Veröffentlicht: 17. September 2008 in Die Liebe im Besonderen, Family & Friends
Schlagwörter:

Ich kenne eine ganze Reihe voller lieber, ebenso unverwechsel- wie wunderbarer Menschen. Wie viele und vor allem wie wunderbar sie sind realisiere ich trotzdem immer wieder voller Staunen an meinem Geburtstag, wenn sie alle geballt anrufen, SMS schreiben, Mailbox und Anrufbeantworter in Beschlag nehmen oder einfach so oft wieder anklingeln, bis sie mich persönlich erwischen. Es ist ein Fest – meins.

Den Anfang am Telefon macht dieses Jahr mein heiß geliebter Ex-Freund. Er verspricht, einem jungen Apfel im kommenden Frühjahr mein Negativbild aufzupappen, damit er nach erfolgter Reife mein güldenes Antlitz trage. Dann wolle er den Apfel ein paar Monate liegen lassen und schwupp, schon würde er wissen, wie ich in 30 Jahren aussehen werde.

D. aus S., auch liebevoll „kleiner Stricher“ genannt, spricht von meinem etwas verfrüht angegrauten Lockenschopf und nimmt in diesem Zusammenhang das Wort „Friedhofsblond“ in den Mund. Immerhin schiebt er auf meinen Kommentar, ich fände mein Alter sehr toll, charmant hinterher: „Seien wir ehrlich, miss k., das ist auch noch in zehn Jahren so. Und in zwanzig auch.“

Mein Ex-Chef schreibt: „Alles Liebe zum Geburtstag, Du junges Ding. Unfassbar! Mach Dir trotzdem einen schönen Tag!“

Mein Opa lässt sich erst gut gelaunt von mir ins Nachthemd helfen und kriegt dann langsam die Kurve: „Du hast heute Geburtstag? Na, dann wünsche ich dir alles Gute!“

Und der Mann, mit dem’s kürzlich gekracht hat und der sich gerade wieder schwer Mühe gibt, könnte meinen Geburtstag durchaus kennen, verbummelt das Ganze aber und erwischt mich abends telefonisch in der Badewanne. Frisch aufgeklärt, sehr zerknirscht, von Herzen alles Liebe. Und dann geht er inspiriert hin, baut meine Geburtstagskerzen um seine Badewanne herum, veranstaltet versehentlich eine Riesenschaumsauerei, holt sich im Adamskostüm ein Glas Rotwein, legt sich – weil alles nass – auf dem Rückweg samt Glas fast auf die Fresse und nimmt dann ein (Zitat!) miss-k.-Gedächtnisbad. Um mir näher zu sein.

Es war also auch dieses Jahr wieder ein denkwürdiger, herzerwärmender Tag. 🙂

Advertisements
Kommentare
  1. goodytales sagt:

    Darf man nachträglich noch alles, alles Gute wünschen?

    (Außerdem wünsche ich mir, dass hier mehr geschrieben wird! Es lohnt sich einfach zu sehr.)

  2. miss k. sagt:

    Sehr, sehr gerne! Ist erst zwei Tage her, ich hab’s also mal tatsächlich geschafft, einen Beitrag zeitnah ins Blog zu bringen!
    Vielen Dank auch für Dein Kompliment. Ich bemühe mich! Es passieren halt nicht jeden Tag so viele merkenswerte Dinge, ich red mal mit dem Universum 🙂

  3. […] 33, geht’s auch schon bergab. Allerdings nicht lange, denn mein Geburtstag war gestern wie sonst auch ein erhebendes Erlebnis mit hohem […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s