Typisch Petersen.

Veröffentlicht: 17. Dezember 2008 in Family & Friends
Schlagwörter:, , , ,

Wo ich gerade in den Erinnerungen wühle: Vor ein paar Jahren habe ich Petersen zum Geburtstag eingeladen, und er ist dafür extra 500 Kilometer weit angereist. Das allein weiß ich sehr, sehr zu schätzen. Es kommt aber noch besser: Etwa eine Woche vor dem großen Tag rief er an und fragte, ob ich ein ungewöhnliches, großes Geschenk wolle oder ein handelsübliches, handliches?

Ich habe nicht lange überlegt. Wenn sogar Petersen, der Mann mit Hirsch, Muezzin-Wecker und Schaufensterpuppenunterteilküchentisch etwas als ungewöhnlich empfindet, dann muss das schon eine bemerkenswerte Nummer sein. So war’s dann auch. Er rückte mit einer Aluminium-Sandwichplatte in der Größe ein mal zwei Meter an, auf die er mit Edding einen megageilen Silver Surfer gemalt hatte. Das heißt, ursprünglich war die Platte ein mal zwei Meter groß. Als Petersen beim Einladen allerdings bemerkte, dass das Teil nicht in den Kofferraum passte, hat er mit der Handkreissäge kurzerhand 20 Zentimeter abgeschnitten.

Was dem Bild keinen Abbruch tat. Der Silver Surfer hat in meiner Wohnung seither einen Ehrenplatz.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s