30 Tage, 30 Tassen: Bild 21.

Veröffentlicht: 21. April 2009 in Aufgelesen, Family & Friends
Schlagwörter:, ,

Wishing on a star, verehrtes Publikum. Diese Tasse wird rausgeholt, wenn Wünsche anliegen, für den gedanklichen Ritt auf der Sternschnuppe (die Blondgelockte im roten Kleidchen bin natürlich ich, Wünsche nehme ich gerne in Pflege).

Sternschnuppe

In diesem Fall sollte ich mir vielleich, ähm, saubere Fenster wünschen. Oma wäre gerade nicht sehr stolz auf ihr Schwabenmädel. Sie sieht die Fenster allerdings nicht, denn sie schafft die Treppen in den zweiten Stock nicht mehr. Dafür ruft sie immer gerne an und spricht mit meinem Anrufbeantworter. Standardeinleitung: „(Strategische Pause) Kaaaaaaaadi! I bin’s. (Pause) ‚D Oma.“ Muss jedes Mal grinsen. Als ob ich das nicht am ersten Atemzug erkennen würde! 😀


Advertisements
Kommentare
  1. kalle sagt:

    Sternschnuppe oder Stern über Betlehem? Heute sind alle so winterlich…und das bei strahlendem Sonnenschein 😉

  2. miss k. sagt:

    Ich hab das mal ganz frei als Sternschnuppe interpretiert, der Stern von B. ist mir zu sehr auf Weihnachten festgelegt. 😉

  3. apropos sagt:

    so ne wunschtasse fehlt in meiner sammlung – mal schauen was sich da machen lässt 😉
    sonst gebe ich gerne einen wunsch in auftrag – warts ab.
    Gruss, Rinaa

  4. freidenkerin sagt:

    Wer würde nicht gerne mit wehendem Haar auf einer Sternschnuppe dahin gleiten? Schöne Tasse, schöne Vorstellung, schöner Wunschgedanke.
    Liebe Grüße!

  5. Nordstar sagt:

    schöner Wunschgedanke..herrlich..
    wunderschöne Tasse..
    Total nettes Gespräch von Oma..*schmunzel

    liebe Grüsse

  6. Verena sagt:

    Dein Post zauberte mir grade ein Lächeln ins Gesicht dank deiner Schilderung der Oma-Anrufbeantworter-Unterhaltung, danke :-)!
    LG Verena
    P.S. Die Tasse find ich übrigens auch super, hab ich hier leider nur noch nie gesehen (vielleicht ja zum Glück, wenn ich an den überquellenden Tassenschrank denke 🙂

  7. miss k. sagt:

    Danke Euch allen! 🙂
    @Verena Ach was, Tassen kann man kaum genug haben. Außerdem: Was machst Du denn, wenn Frau Offensichtlich demnächst auf die Idee „365 Tage, 365 Tassen“ kommt? 😉
    Meine liebste Geschichte von Oma und Opa ist übrigens immer noch diese hier: https://katrink.wordpress.com/2008/09/03/no-graphics-please/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s