Schöner kommen.

Veröffentlicht: 28. August 2009 in Job
Schlagwörter:,

Der Kollege nahm mich gestern beiseite und beglückwünschte mich zu meinen gelungenen Radiobeiträgen, ich hätte da echt ein Händchen für. Zehn Minuten später hatte er das letzte Werk offenbar noch mal etwas genauer unter die Lupe das Hörgerät genommen. Er hätte da noch ein paar harte Schnitte zwischen den O-Tönen und meinen gesprochenen Passagen entdeckt: „Du kommst zu schnell. Wenn Du da noch ’n bisschen rumfummelst, etwa so [beispielhaftes Gefummel], dann kommst Du immer noch schnell, aber längst nicht mehr so hart.“ Das unterdrückte Prusten rundherum hat er entweder gekonnt ignoriert oder einfach überhört. 😀

Und damit zu No. 3 der Radiowoche: Die Corrs sollte man nämlich auf gar keinen Fall überhören, sie sind festes Repertoire in iTunes und immer wieder willkommene Gäste im Ohr.

Advertisements
Kommentare
  1. Sascha sagt:

    Also wenn du mit solchen Keywords nicht Massen an Google-Usern auf deinen Blog holst… 😀 Aber du weit ja, der Beste kommt zum Schluss 😉

  2. miss k. sagt:

    Höhö, und besser spät als nie, ach ja. Wie mein Herzblatt vorhin sagte, als wir darüber sprachen, wie das mit dem Sex wohl ist, wenn Kinder im Haus sind, sagte er ungerührt: „Besser gestörten Sex als gar keinen.“ So kann man’s natürlich auch sehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s