Unflotter Dreier.

Veröffentlicht: 17. Februar 2010 in Geschichten aus dem Supermarkt

Kurz vor Ladenschluss in der Bäckerei gewesen. Sie trägt das Wort „Feinbäcker“ im vermutlich gefranchisten Namen, kombiniert mit einer österreichischen Stadt. Ob sie’s mit feinem Gebäck hat, spielt an dieser Stelle keine Rolle. Die Feinheiten im Umgang mit dem Kunden zumindest muss man dort erst noch lernen. Was mich freute: Diese Bäckerei bietet Vollkornbrötchen an, also echte, mit Vollkorn. Wenn ich bei anderen Bäckereien ein Vollkornbrötchen verlange, packt man mir oft ungefragt ein körnerbestücktes Roggenbrötchen ein und kontert meine Nachfrage strahlend mit „Ja, des is voller Körner!“ Nun ja. Heute gab’s das Vollkornbrötchen sogar im Angebot, drei Stück für € 0,99. Es waren zwar nur noch zwei da, aber für mich reicht das ja auch. Die Verkäuferin sah das anders.

Ich: „Hallo, ich hätte gerne die beiden Vollkornbrötchen.“
Sie: „Ja, gerne. Macht dann € 1,20.“
Ich: „Moment. Drei Stück kosten 99 Cent, und Sie wollen für zwei € 1,20?“
Sie: „Ja, die sind nur zu dritt im Angebot.“
Ich: „Sehr schön, dann nehme ich drei.“
Sie: „Wir haben aber nur noch zwei.“
Ich: „Dann nehme ich die zwei gerne zum Preis von 99 Cent.“
Sie: „Die sind aber nur zu dritt im Angebot.“
Ich: „Nicht mein Problem. Der Engpass liegt auf der Angebotsseite, also bei Ihnen. Entsprechend sollten Sie im Sinne der Kundenbindung kulant reagieren.“
Sie: „?“
Ich: „!“
Sie: „Die sind aber nur zu dritt im Angebot.“

Das Ende vom Lied: Bevor sie mir die beiden für 99 Cent gab, fing sie kurz vor Feierabend lieber noch mal an zu backen. Als ich vom Einkauf im benachbarten Supermarkt zurückkam, holte sie das fehlende Vollkornbrötchen gerade aus dem ansonsten leeren Großbackofen. Weniger Einnahmen, mehr Energiekosten? Mal schauen, ob die Bäckerei noch genügend Zeit hat, die Feinheiten im Umgang mit Kunden zu lernen.

Advertisements
Kommentare
  1. Finn sagt:

    🙂 Das ist irgendwie rührend, die Vorstellung von den einsamen Vollkornbrötchen im leeren Ofen, nur weil sie zu dritt sein müssen …

  2. Sascha sagt:

    Ah, frischer Content auf deinem Blog, das freut mich 🙂

    Was die Bäckerei-Angestellte angeht, liegt ja irgendwie die Vermutung nahe, dass die gute Dame früher möglicherweise gerne Beamtin geworden wäre, oder? 😉

  3. TT sagt:

    Hm,
    schicke doch die BlogURL an die info@…-Adresse. Dann kriegst Du das nächste Mal ein Brötchen umsonst : ) !

    LG
    TT

  4. goodytales sagt:

    „Ich: “Nicht mein Problem. Der Engpass liegt auf der Angebotsseite, also bei Ihnen. Entsprechend sollten Sie im Sinne der Kundenbindung kulant reagieren. “
    Sie: “?”
    Ich: “!”“

    *schreit sich ansonsten kommentarlos weg*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s