Alors, Colmar, je viens.

Veröffentlicht: 1. November 2010 in Travel
Schlagwörter:

Wenn man sich aufmacht, den Tuniberg zu besteigen, kann es passieren, dass man auf dem Weg vom Hinweisschild „Colmar“ abgelenkt wird und kurzerhand das Ziel ändert. Dann ist man zwar mit Wanderstiefeln und alten Jeans modisch nicht unbedingt gerüstet, sich unter Franzosen zu begeben. Aber die Kamera ist auf jeden Fall dabei.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements
Kommentare
  1. wassily sagt:

    Mademoiselle,

    Colmar … sans musée d`Unterlinden, sans retable d`Issenheim, sans Grünewald, sans Nicolas de Haguenau et sans Schongauer – incroyable, quelle honte!!!
    Après tout – les cafés et les pans de bois sont aussi une attraction.

  2. miss k. sagt:

    Tu m’appelles un béotien?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s