On the move.

Veröffentlicht: 6. August 2011 in Das Leben im Allgemeinen, Job
Schlagwörter:, , , ,

Es ist nicht so, dass ich nichts zu erzählen hätte. Nur: Mir fehlt eklatant die Lust, etwas zu erzählen. Gestellte und ungestellte Fragen zu beantworten. (Manchmal, zugegeben, auch die Zeit.) Weil, die Dinge und Erlebnisse und Gefühle sind derzeit in mir ganz gut aufgehoben. Weniger erzählen, mehr aufnehmen. Innerliches Rüsten für das, was schon bald kommt. Was immer es genau sein wird. Und es wird auf jeden Fall viel Bewegung mit sich bringen – ganz unabhängig davon, dass ich dringend mal wieder auf Reisen muss. Sonst ist aber alles gut.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s