Archiv für die Kategorie ‘Funstuff’

Spannung, Spiel und Stromausfall.

Veröffentlicht: 7. August 2011 in Funstuff
Schlagwörter:, , , ,

via Google+ (Dessen besonderen Nutzen ich noch nicht entdeckt habe – ist aber
schön, die Opportunitätskosten beim Wegbleiben klar auf Null setzen zu können.)

Schneidende Kälte.

Veröffentlicht: 22. Februar 2011 in Funstuff, Job
Schlagwörter:, , , ,

Radio am frühen Morgen: „Im Schnitt gibt es heute minus 2 bis plus 2 Grad.“
Kopf in tiefem Schlummer: „Häh? Wir haben im Schnitt doch ’ne Heizung!“

Jaja. Zum Denken war’s noch etwas früh.

Aaaaaaaaawwwwwwwww!

Veröffentlicht: 27. April 2010 in Funstuff
Schlagwörter:,

Wenn der kein Gitarrengott wird, dann weiß ich auch nicht. Das mit der Aussprache üben wir bis dahin noch. 😉

(Bei 1:17 Uhr bricht so richtig die Leidenschaft durch.)

Print wirkt.

Veröffentlicht: 6. November 2009 in Funstuff

Großartiger Sketch über zwei Manager mit Bullshit-Bingo-Syndrom und die gute alte Zeitung zum Anfassen. Aufgeführt anlässlich der Verleihung des Henri-Nannen-Preises 2008. Fazit: Beim Schwanzvergleich hat Print eindeutig den längeren. 😀

(via Twitter)

Sachsen-Rosi.

Veröffentlicht: 20. Juli 2009 in Funstuff
Schlagwörter:,

Denn bei diesem Possessivdings, das hatte Rosi gelernt, kam gar kein Apostroph zwischen den Namen und das  „s“. Das machten zwar viele, aber das war ja völlig falsch – und deswegen hieß das auch „Deppenapostroph“, jawohl.

Sachsen-Rosi

(Dieses kleine Posting ist natürlich voll hinfällig, wenn die Dame nicht „Rosi“, sondern „Rosis“ heißt. Oder wenn „Rosis“ der Nachname ist. Oder wenn der Imbiss gleich von zwei Rosis betrieben wird. Aber was red ich.)

Voll toll.

Veröffentlicht: 9. Juli 2009 in Funstuff

Auf den ersten Klick ein hübsches Bild. Auf den zweiten das Tor zu einer ganzen Welt. Voll toll.

Hehkuva, was immer das heißt

Ich hier, Du da.

Veröffentlicht: 6. Juli 2009 in Funstuff

Er: „Schön, dass Du da bist.“

Sie: „Ich bin doch gar nicht da. Du bist da.“

Er: „Wieso bist Du nicht da?“

Sie: „Na, weil ich doch hier bin!“

(Aus der Reihe: Dialoge, über die man sich im passenden Moment beömmeln kann bis die Tränen fließen.)