Mit ‘Flughafen’ getaggte Beiträge

Bitte öffnen Sie mal die Tasche.

Veröffentlicht: 22. Oktober 2008 in Travel
Schlagwörter:, ,

So sprach die Sicherheitsbeamtin vorhin bei der Kontrolle am Hamburger Flughafen und deutete auf meine grasgrüne Paradise Angel-Bag von George, Gina & Lucy. Ich fummle also folgsam am Reißverschluss, sie greift hinein. Verschwendet keinen Blick auf das nicht vorschriftsmäßig verpackte Schnupfenspray, hat keine Silbe übrig für die Mini-Nagelfeile, die immer dabei ist, weil ich es hasse, mit kaputten Nägeln an der Kleidung hängen zu bleiben. Stattdessen sucht sie das Etikett auf der Innenseite, lächelt mich dann an und sagt: „Danke. Ich hab auch eine zu Hause und wollte nur wissen, wie das Modell heißt.“

NYC II. Besser wird’s trotzdem nicht.

Veröffentlicht: 16. Oktober 2007 in Travel
Schlagwörter:, , ,

Endlich in Paris hetze ich zu Fuss durch diese Kleinstadt von Flughafen, weil das naechste Boarding am anderen Ende unmittelbar bevorsteht. Mein Franzoesisch habe ich mit Hilfe des Boardmagazins im Schnelldurchlauf poliert und werde in den diversen Kontrollen noch nicht mal als Deutsche entlarvt – dafuer als vermeintliche Amerikanerin.

Darueber kann ich mir jetzt ausgiebig Gedanken machen, denn das Maschinchen hat knapp zwei Stunden Verspaetung. Das sehe ich aber positiv: Sie ist ja nicht gecancelt, das ist gegenueber dem ersten Flug eine deutliche Verbesserung. Ausserdem gibt mir das Gelegenheit, mich im Internet herumzutreiben, und zwar fuer schlappe 5 (in Worten: fuenf) Euro pro Stunde. Ein Schnaeppchen. Man muss sie einfach gernhaben, diese Franzosen.

NYC I. Aller Anfang ist schwer.

Veröffentlicht: 16. Oktober 2007 in Travel
Schlagwörter:, ,

Erkenntnis des Tages:
Wenn man bei Air France die Faecher ueber den Sitzen oeffnet, kann es passieren, dass Gebaeck herausfaellt.

Das faengt ja gut an: Gestern fand ich Online-Check-in noch spannend, fortschrittlich und klasse. Dadurch kann ich eine Stunde laenger in der Kiste bleiben und eine morgendliche Runde Rumkuschelei ist schliesslich nicht zu toppen. Dann aber stellt sich heraus, dass das genau die Stunde ist, die ich jetzt laenger am KLM-Schalter in der Schlange stehen darf – zum Umbuchen, damit ich heute vielleicht doch noch nach New York komme: Mein Flug nach Amsterdam wurde gecancelt und den Anschlussflug kann ich auch vergessen.

(mehr …)